Hochzeitstipps

Hochzeitsfarben wählen

Hochzeitsfarben 

Warum sollten Sie sich schon zu Anfang für Ihre Hochzeitsfarben entscheiden?

Mit Farben haben wir die Möglichkeit besondere Details hervorzuheben und eine Stimmung zu unterstreichen. 

Bei der Planung Ihrer Hochzeit gibt es viele verschiedene Aufgaben zu erledigen und es müssen so einige Entscheidungen getroffen werden. Es gibt eine unzählige Anzahl an verschiedenen Möglichkeiten bei der Floristik, Tischdeko sowie Papeterie. Da kann die Entscheidung schon sehr schwer fallen. 

Doch finden Sie Ihre Hochzeitsfarben gleich zu Anfang und setzen diese konsequent um, minimieren sich die Auswahlmöglichkeiten und dadurch wird Ihnen eine Entscheidung leichter fallen. 

 
Wie finden auch Sie die richtigen Farben?

Bei der Auswahl sollten Sie sich nicht für eine Farbe entscheiden, nur weil es die aktuelle Hochzeitstrendfarbe ist. Das Wichtigste bei dieser Entscheidung ist es, dass Sie sich treu bleiben und sich mit Ihren Farben absolut wohlfühlen. 

Um die richtigen Farben zu finden, sollten Sie die Augen offen halten. Ihre Farben können Ihnen überall begegnen. Es könnte eine bestimmte Blume sein. Schauen Sie hierzu doch mal beim Flowerguide im Blog von Frieda Theres vorbei. Ihre Farbe könnte Ihnen auch in Zeitschriften, Restaurants/Bars, bei Kleidung, in der Farbabteilung des Baumarktes oder beim stöbern im Netz z. B. bei Pinterest ins Auge stechen. Oder vielleicht haben Sie auch eine Lieblingsfarbe mit Sie sich besonders wohl fühlen oder schöne Erinnerungen verbinden. Auch sollten Sie Ihre Location-Wahl mit einbeziehen. Vielleicht ist hier schon eine Farbe vorgegeben oder die gibt eine bestimmte Stimmung vor. Egal wie Sie auf Ihre Farbe stoßen, wichtig ist es sich für eine Hauptfarbe zu entscheiden. Dabei sollten Sie diese genau benennen. 

Ihre Hauptfarbe ist nun die Basis für alle weiteren Farben. Hier gibt es zwei Varianten, entweder bleiben Sie in der Farbfamilie der Basis und nehmen eine gedeckten bzw. neutralen Farbton hinzu oder Sie entscheiden sich für einen Kontrast. In jedem Fall sollten Sie sich für maximal 4 Farben entscheiden, da es sonst zu chaotisch und unharmonisch wirken könnte. Zu empfehlen ist es immer auch die verschiedenen Nuancen und Schattierungen zu nutzen, da es sonst sehr anstrengend, bis hin zu unmöglich ist, immer den genauen Farbton zu treffen.

„Lasse Dich nicht von Trends leiten sondern bleibe dir und deinen Vorstellungen treu!”

 
Bei welchen Dingen können und sollten die Hochzeitsfarben eingesetzt werden?

Ihre Hochzeitfarben sollten unbedingt bei der Floristik, der Papeterie und der Tischdekoration umgesetzt werden. 

Weitere schöne Umsetzungsideen:

  • Accessoires beim Haarschmuck und oder beim Kleid der Braut
  • Krawatte und Socken des Bräutigams
  • Kleidung der Trauzeugen sowie der Brautjungfern und Blumenkindern
  • Hochzeitstorte
  • Candy Bar
  • Gestaltung der Kirchenhefte
  • Fotowand/Photobox
  • weiteren Dekoration der Location z.B. Luftballons
  • Verpackung der Gastgeschenke
  • usw.

Wir als exklusive Hochzeitsplaner helfen Ihnen die für Sie richtigen Hochzeitsfarben zu finden. Wir visualisieren Ihre Vorstellungen und setzen diese für Ihre Hochzeit um.

Hochzeitsstyles und ihre typischen Farben

Vintage, Boho, Hippie, Retro, Industrial, Urban oder Rustic? Für jeden Style gibt es typische Hochzeitsfarben, die helfen das Motto zu unterstreichen. Die folgende Übersicht dient als kleine Inspiration/Hilfestellung. Es können aber auch verschiedene Styles miteinander kombiniert werden.

Vintage

Heiraten wie zu Oma’s guten alten Zeiten.

Farben: sämtliche Pastelltöne oder auch kräftige Farben

Hier werden viele Blumen zur Dekoration genutzt. Zur passenden Deko gehören ebenfalls viele Kerzen in verschiedenen Varianten und antike Gefäße/Vasen. Als Kontrast bieten sich hier Details aus Glas oder Metall. 

Das Kleid der Braut ist mit viel Spitze gearbeitet und besitzt eine Schleppe. Als Brautschuh eignen sich besonders Pumps ebenfalls im Ton des Kleides oder ein leichter Pastellton. Das Make-Up fällt festlich aber natürlich aus. Die Haare werden hochgesteckt und mit einem Haarkamm, der mit Strass oder Perlen besetzt ist, in Szene gesetzt.


 

Boho

Natürlich, edel, entspannt und lässig.

Farben: viel Grün, Weiß, und etwas kräftiges wie Pink, Rot oder Blau

Die Blumen haben üppige Blüten, auch Zweige oder Sukkulenten werden eingearbeitet. Bei den Vasen sowie Kerzen kommen neue wie auch alte Dinge zum Einsatz.

Das Brautkleid hat Spitze oder besteht aus Seide und hat höchstens ein kleine Schleppe. Die Haare werden offen oder geflochten mit Blumen oder einem Headpiece getragen. Das Make-Up ist ganz natürlich.

Die Wahl der Schuhe fällt auf Pumps oder schlichte Sandaletten.


 

Hippie

Natur pur! Super lässig und entspannt.

Farben: Ganz viel Grün, ein wenig weiß und als Kontrast etwas knalliges wie Pink, Rot oder Blau

Für die Blumendeko eignet sich alles was auf einer Wiese zu finden ist, wilde Blumen, Gräser, Zweige oder auch Äste. Als weitere Dekorationselemente können hier Dinge vom Flohmarkt sowie Holz und besondere Einzelstücke verwendet werden. 

 

Die Braut trägt etwas lockeres, einfaches mit Spitze oder Seide. Oft werden Blumenkränze in die Flechtfrisur integriert oder einfach auf dem Kopf bei offenen Haaren getragen. Das Make-Up wird sehr natürlich gehalten. 

Als passende Brautschuhe werden leichte Sandalen oder Wedges gewählt. Aber auch Barfuß wäre hier möglich.


 

Retro

Rockabilly.

Zurück in die Zeit von Elvis. 

Farben: Pink, Rot, Gelb und Grün aber alles bitte knallig. Auch Schwarz und Weiß geht gut.

Hier werden die klassischen Blumen zur Dekoration verwendet. Alles was zu Zeiten von Elvis modern war, ist hier perfekt. 

Die Braut bedient sich hier an dem Rockabilly-Style. Ein glamouröses Make-Up, Hochsteckfrisur und das Kleid darf auch gerne kurz aber ohne Spitze oder Schleppe sein. Gerne werden dir berühmten Petticoats als Brautkleid getragen. Peeptoes eignen sich hervorragend als Brautschuh, auch gerne farbig. 


 

Rustic

Romantischer und eleganter Landhaus-Stil.

Farben: Naturtöne, Braun, Grün, Ocker usw.

Als Blumen eignen sich klassische wie auch Wiesenblumen sowie Zweige und Obst. Für die Deko werden eher weniger, kleine Vasen und flache Gefäße eingesetzt. Als weitere Dekorationselemente eignen sich klassische Kerzenständer sowie Hölzer.

Das Brautkleid könnte in diesem Fall ein Dirndl sein oder ein Kleid im Stil von Vintage und Boho sowie Hippie. Also eher schlicht aber romantisch mit Spitze. Der Brautschuh sollte keine zu hohen Absätze haben. Hier eignet sich ein flacher Pumps oder die passenden Dirndl-Schuhe. Das Make-Up wird natürlich gehalten und die Haare meist geflochten. 


 

Urban und Industry

Modern ohne Schnick-schnack mit industriellem Flair

Farben: Schwarz/Weiß, Grau, Rotbraun/Powder

Hier fällt die Blumendeko eher dezenter aus. Sie unterstützen eher die geometrischen Details der Dekoration bei Kerzen, Vasen und sonstigen Gefäße. Gerne kommen hier auch Gegenstände aus Stahl und Beton zum Einsatz.

Die Moderne Braut im Industrielook wählt ein eher klassisches Kleid ohne Schleppe und eventuell sogar kurzer Form. Als Schuh werden oft einfache Pumps getragen. Die Brautfrisur ist je nach Typ eher klassisch hochgesteckt oder offen mit Wellen. Blumen oder weitere Details werden eher selten eingesetzt. Die Braut ist in eher natürlichen Farben aber festlich geschminkt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.